Baubiologie Segeberg
Baubiologie Segeberg

Über uns

 

 

Baubiologie IBN

Beratung

Messen

Laboranalyse

 

Mail:

baubiologie-segeberg@online.de

 

App oder SMS:

01520-4310939

 

 

Schauen Sie vorbei unter:

Hundezucht:

www.hovawart-kalkberg.de

 

 

  • VOC, Lösungsmittel, Holzschutz
  • Schadstoffanalysen
  • Radon, CO², Permithrin
  • Gesundheitsprobleme
  • Formaldehyd, Weichmacher, Schimmel
  • Lösungen
  • schadstoffarmes Bauen
  • Sanierung

 

Beratungsstellen Profil

Baubiologie Segeberg ab 09/2014

 

 

Meine berufliche Laufbahn begann 1993 mit dem Studium Landeskultur und Umweltschutz/ Umweltbau an der Uni Rostock. Schon damals faszinierte mich während meiner Diplomarbeit, ein Gewässer auf Schadstoffe zu prüfen. In Kiel arbeitete ich im Gesundheitsbereich und widmete mich der Familie.

Zur Baubiologie kam ich erst viel später durch ein Haus Bj.67 bei Kiel, welches wir von 2004 bis 2009 bewohnten bzw. herkömmlich sanierten. Aber alle wurden regelrecht schleichend krank. Kopfweh, Luftnot, Übelkeit, Dauergrippe, Schwindel, Schlaflosigkeit und Augenbrennen nahmen zu. Kostspielige Gutachten, Schimmelspürhund und Sanierungen folgten. Seitdem ist unsere Familie gesundheitlich geschädigt bzw. sensibilisiert auf Holzschutzmittel, Weichmacher und Lösungsmittel. Um dann nach vielen Umzügen nicht ganz ins MCS abzurutschen, sanierten wir mit Hilfe einer Baubiologin ab 2011 im Raum Segeberg eine alte DHH. Endlich wieder Kraft haben und die Ausbildung zur Baubiologin IBN schaffen, das war dann mein Ziel.

 

Meine baubiologische Beratungsstelle betreibe ich seit September 2014. Mein Wunsch ist es, durch eine ganz praktische Beratung vielseitig Schadstoffe zu reduzieren, um die Gesundheit meiner Kunden zu erhalten bzw. wieder herzustellen.

An der Baubiologie gefällt mir besonders das riesige Spektrum. Es reicht   von der Baustoffwahl über das Raumklima, der Messtechnik und Farbwahl, bis hin zur Schimmelsanierung und Wohnraumgestaltung. Krankmachende Schadstoffe werden vermieden.

Die Schwerpunkte meiner Arbeit werden die universelle Beratung bzw. Begutachtung und Messung im „Patient“ Haus mehr im privaten Bereich sein. Knifflige Fragen und Lösungsfindungen, warum z.B. ein Sofa, Bettwäsche oder Teppiche gesundheitlichen Einfluss haben, ist eine Herausforderung.

Für die Zukunft wünsche ich mir, einen eigenen, baubiologischen Neubau mit Büro, um eigene Erfahrungen umzusetzen und für Kunden auch als greifbares Anschauungsobjekt zu dienen. MCS Patienten könnten im Gästebereich ganz praktisch testen, ob ihnen das Haus gut tut. Eventuell als Autor alles aufzuarbeiten und der breiten Masse zur Verfügung zu stellen bzw. die Unwissenheit zu minimieren, ist ein weiterer Wunsch.

Fortbildungen und Literaturrecherchen liegen mir am Herzen. Besonders die Messtechnik hat es mir angetan.

Aktionsradius ist Dank Internet und guter Planung Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Nord Brandenburg.

Meine Kunden sind eher Privatpersonen.

Besonderheit meiner Beratungsstelle ist die eigene Sensibilität als Frühwarnsystem beim Betreten der Häuser und Wohnungen.

Stand: 20.12.2016

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baubiologie Segeberg